/ ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Stand: April 2021

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten im Rahmen von Verträgen, die über die Plattform www.glutenfreiwithlove.de zwischen

der Miketta & Besch GbR - im Folgenden "Anbieter" -

und

ihrem jeweiligen Vertragspartner bzw. ihrer jeweiligen Vertragspartnerin - im Folgenden "Kunde" -

geschlossen werden.

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert. Dies gilt auch, wenn der Anbieter der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

(3) Alle Angaben, die der Kunde im Bestellprozess macht, müssen aktuell und wahrheitsgemäß sein.

(4) Der Anbieter kann die AGB mit Wirkung für die Zukunft insbesondere bezüglich Zahlungsarten, Versand und Versandkosten ändern, soweit Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung, Änderung der Marktlage sowie organisatorische Gründe dies erforderlich machen und die Änderungen dem Kunden zumutbar ist, wenn der Kunde der Änderung nicht binnen vier Wochen nach Erhalt einer textlichen Mitteilung widerspricht, in welcher der Anbieter den Kunden über die beabsichtigten Änderungen informiert und ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass der Kunde der Änderung binnen vier Wochen nach Erhalt der Mitteilung widersprechen kann und eine fehlende Inanspruchnahme dieses Rechts dazu führt, dass eine Zustimmung zum Änderungsvorhaben als erteilt gilt. 

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Produkte im Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot seitens des Anbieters zum Abschluss eines Kaufvertrags dar. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte im Menüreiter "Shop" einsehen und auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb" im Warenkorb sammeln. Nach Prüfung, ggf. Änderung und Bestätigung der Auswahl der Produkte im Warenkorb durch den Kunden gelangt er über den Button "Zur Kasse" zur Kaufabwicklung oder über den Button "Paypal" direkt zur Zahlungsabwicklung zu Paypal. Dort hat er Kunde noch einmal die Möglichkeit, seine Bestellung zu bearbeiten oder weiter einzukaufen. Der Kunde kann sich dann entweder mit bereits vorhandenem Kundenkonto im Webshop anmelden oder einmalig seine Kontaktdaten in das Bestellformular eintragen. Nach erfolgter Anmeldung bzw. der Eingabe seiner Kontaktdaten wählt der Kunde die Zahlungsart (vgl. § 7 dieser AGB). Nach Aktivieren des Kästchens "Es gelten die AGB, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und die Widerrufsbelehrung gelesen." gibt der Kunde mit dem Klicken des Buttons "Kostenpflichtig bestellen" einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab.

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Auftragsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird. Registrierte Kunden können ihre Bestellungen auch später jederzeit über den Kunden-Login einsehen.

(3) Die automatische Auftragsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Bestellbestätigung durch den Anbieter in einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung/Rechnung) oder konkludent mit Lieferung der bestellten Ware zustande.

(4) Das auf der Website dargestellte Warenangebot enthält grundsätzlich nur verfügbare Waren. Der Anbieter behält sich gleichwohl im Einzelfall die Prüfung der Verfügbarkeit bei Bestelleingang vor und wird den Kunden unverzüglich informieren und etwaige bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten, wenn die bestellte Ware ausnahmsweise nicht verfügbar sein sollte.

(5) Die Lieferung von Naturprodukten kann gegenüber der Darstellung und Beschreibungen auf der Website hinsichtlich Farbe, Größe und Mengenaufteilung geringfügig abweichen, soweit sich dies aus den natürlichen Eigenschaften der Produkte ergibt und dies keine Minderung der Qualität oder Menge darstellt und soweit nicht eine bestimmte Eigenschaft ausdrücklich vereinbart wurde.

(6) Der Vertragstext wird nicht gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf der Website eingesehen werden. Die Bestelldaten werden per E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung können die Bestelldaten über das Kundenkonto weiterhin eingesehen werden.

(7) Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

(8) Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt.

§ 3 Besondere Produkte

Für das Produkt "Überraschungs-Box" gelten ergänzend zu den weiteren Vorschriften dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen die nachstehenden Bestimmungen: Es handelt sich um einen Vertrag über die Lieferung von Lebensmitteln, deren Zusammenstellung der Anbieter nach billigem Ermessen bestimmt (§ 315 BGB). 

§ 4 Verwendung von Rabattcodes

(1) Vom Anbieter ausgegebene Rabattcodes stellen einen freiwilligen Preisnachlass auf den Kaufpreis dar. Hierfür gelten die zum Rabattcode bekanntgegebenen Bedingungen. Der Anbieter behält sich vor, den Differenzbetrag zum regulären Kaufpreis nachzuberechnen, wenn die Bedingungen für die Verwendung des Rabattcode nachträglich aus Gründen entfallen, die ausschließlich vom Kunden zu vertreten sind. Die Geltung eines gesetzlichen Widerrufsrechts und der gesetzlichen Gewährleistungsansprüche im Falle von Mängeln bleibt hiervon unberührt.

(2) Soweit in den Bedingungen nicht ausdrücklich anderes bekannt gegeben wurde, ist ein Rabattcode nur für einen einzelnen Kunden und nur für einen einzelnen Einkauf oder eine einzelne Bestellung gültig. Eine Kombination verschiedener Rabattcodes ist nicht möglich. Soweit ein Rabattcode auf einen bestimmten Kunden ausgestellt ist, ist die Abtretung oder Weitergabe des Rabattcodes ausgeschlossen.

(3) Soweit der Rabattcode nicht auf einen bestimmten Kunden ausgestellt ist, ist der Rabattcode nicht personengebunden. 

(4) Der Rabattcode kann bei der Bestellung in das Feld "Gutscheincode eingeben" eingegeben werden. Der hierdurch erfüllbare Gegenwert entspricht der durch den Rabattcode angegebenen Summe.

(5) Ein Anspruch auf Gutschrift, Verrechnung oder Barauszahlung des durch den Rabattcode repräsentierten Wertes, ebenso die Erstattung durch Neuausgabe eines Rabattcodes ist ausgeschlossen.

(6) Soweit auf dem Rabattcode kein Gültigkeitsdatum angegeben ist, ist die Gültigkeitsdauer unbegrenzt. Allerdings kann jeder Rabattcode nur einmal eingelöst werden.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Waren (Vorbehaltswaren) bleiben bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung aller Forderungen aus dem jeweiligen Vertrag einschließlich der Versandkosten im Eigentum des Anbieters.

§ 6 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, werden in Euro ausgewiesen und verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die Lieferung erfolgt innerhalb der im Webshop bei dem jeweiligen Produkt angegebenen Lieferzeit. Die Lieferungsfrist beginnt mit Vertragsschluss.

(3) Die Versandkosten werden vor Absenden der Bestellung im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen. Der Kunde wählt hierbei Standardversand aus.

(4) Bei Lieferverzögerungen wird der Kunde unverzüglich, nachdem diese dem Anbieter bekannt wurden, durch den Anbieter informiert. Der Anbieter ist zu Teillieferungen und Teilabrechnungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. Sofern Teillieferungen vom Anbieter durchgeführt werden, hat dieser die zusätzlichen Versandkosten zu tragen.

(5) Sofern der Anbieter ein bestelltes Produkt nicht versenden kann, weil der Anbieter von seinen Lieferanten ohne sein Verschulden trotz dessen vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert wird oder sonst aus Gründen höherer Gewalt oder der Nichtleistung seiner Zulieferer unverschuldet zur Leistung nicht in der Lage ist, behält sich der Anbieter vor, nicht zu liefern. In diesem Fall verpflichtet sich der Anbieter, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware zu informieren und bereits vom Kunden erhaltenen Gegenleistungen (Zahlungen) unverzüglich zurückzuerstatten. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden bestehen nicht.

(6) Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands an die vom Kunden bei der Bestellung angegeben bzw. an die im Kundenkonto hinterlegte Lieferadresse.

(7) Der Versand der Ware erfolgt über ein vom Anbieter frei wählbares Versandunternehmen. Ist der Kunde Verbraucher, trägt der Anbieter das Versandrisiko. Ist der Kunde Unternehmer, so gelten die gesetzlichen Vorschriften (insbesondere § 447 BGB).

§ 7 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde hat die Möglichkeit, aus verschiedenen Zahlungsarten zu wählen, soweit nicht eine besondere Zahlungsart vorgegeben ist. Die zur Verfügung stehenden Zahlungsmöglichkeiten sind auf der Website www.glutenfreiwithlove.de und beim Bestellvorgang einsehbar.

(2) Wird dem Anbieter nach Vertragsschluss bekannt, dass Zahlungen des Kaufpreises infolge mangelnder Leistungsfähigkeit des Kunden gefährdet sind, so ist der Anbieter berechtigt, Vorkasse zu verlangen oder, wenn der Anbieter erfolglos eine Frist zur Zahlung des Kaufpreises gesetzt hat, vom Vertrag zurückzutreten.

(3) Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm eingegebenen Daten zur Zahlungsweise, insbesondere Kontonummer, Kreditkartennummer, in seinem Kundenkonto auf dem aktuellen Stand zu halten und jede Änderung zur Sicherstellung der Zahlung in sein Kundenkonto aufzunehmen und für eine ausreichende Deckung des jeweiligen Kontos zu sorgen.

(4) Bei der Auswahl der Zahlungsweise Paypal richten sich die Vertragsbeziehungen zwischen PayPal und seinen Kunden ausschließlich nach den Nutzungsbedingungen von PayPal. (Anbieter ist PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., 5. Etage, 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg).

(5) Die Zahlung des Kaufpreises für Einzelbestellungen ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. 

§ 8 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Ausschließlich gegenüber Unternehmenskunden gilt, was folgt: Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen setzt voraus, dass der Kunde seinen Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten gemäß § 377 HGB ordnungsgemäß nachgekommen ist. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate gerechnet ab Gefahrübergang. Dies gilt nicht, soweit eine Beschaffenheitsgarantie vorliegt oder eine Haftung wegen Arglist eingreift.

§ 9 Haftung

(1) Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Fehlen einer garantierten Eigenschaft haftet der Anbieter für alle Schäden unbeschränkt.

(2) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Wenn der Anbieter durch leichte Fahrlässigkeit in Leistungsverzug gerät, Unmöglichkeit vorliegt oder eine wesentliche Pflichtverletzung vorliegt, ist die Haftung auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(3) Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen, mit Ausnahme einer zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 10 Widerrufsrecht

Wenn Sie Verbraucher sind, steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu, dass im Folgenden dargestellt wird:

 

Widerrufsbelehrung:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Miketta & Besch GbR, Hamburger Landstr. 29b, 21465 Wentorf, hallo@glutenfreiwithlove.de oder über www.glutenfreiwithlove.de/kontakt) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

 

Miketta & Besch GbR, Hamburger Landstr. 29b, 21465 Wentorf

 

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

 

Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können, kühlpflichtig sind oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde, Verträge zur Lieferung von versiegelten Waren (insb. Fertiggerichte).

Muster-Widerrufsformular:

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es an uns zurück.)

 

An:

Miketta & Besch GbR

Hamburger Landstr. 29b

21465 Wentorf

Oder:

hallo@glutenfreiwithlove.de

Oder:

https://glutenfreiwithlove.de/i/kontakt

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbrauchers/Verbraucherin

– Anschrift des/der Verbrauchers/Verbraucherin

– Unterschrift des/der Verbrauchers/Verbraucherin (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

—————————————

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 11 Streitschlichtungsstelle

Zur alternativen außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über im Internet abgeschlossene Kauf- und Dienstleistungsverträge zwischen Verbrauchern und Unternehmen hat die Europäische Kommission eine europäische Online-Streitbeilegungsplattform eingerichtet. Sie ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

§ 12 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle von nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmungen dieses Vertrags tritt das Gesetzesrecht (§ 306 Abs. 2 BGB). Sofern solches Gesetzesrecht im jeweiligen Fall nicht zur Verfügung steht (Regelungslücke) oder zu einem untragbaren Ergebnis führen würde, werden die Parteien in Verhandlungen darüber eintrete, anstelle der nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmung eine wirksame Regelung zu treffen, die ihr wirtschaftlich möglichst nahe kommt.